Update: Pressemeldung der Polizei

 

Schwerer Verkehrsunfall mit einer tödlich verletzten Person und mehreren verletzten Beteiligten

Netphen-Deuz_23-01-24 Heute Morgen ist es auf der Landstraße L 729 zwischen den Ortschaften Netphen und Deuz zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Insgesamt waren drei Pkw und ein Lkw beteiligt. Ein Beteiligter verstarb noch an der Unfallstelle, zwei weitere Beteiligte sind verletzt in Krankenhäuser verbracht worden.

Gegen 09:00 Uhr waren drei Pkw von Netphen in Richtung Deuz auf der L 729 unterwegs. Vorne befand sich ein älterer Dacia-Fahrer. Ihm folgte ein Mercedes-Fahrer. Im dritten Pkw war ein KIA-Fahrer. Nach bisherigen Erkenntnissen kam der Dacia-Fahrer mit seinem Auto im Verlauf der Strecke aus bislang ungeklärter Ursache langsam, aber stetig nach links von seiner Fahrspur ab und geriet in den Gegenverkehr. Hier kam den drei Pkw ein 7,5 t-Lkw entgegen. Der Fahrer des Lkw soll noch versucht haben, dem entgegenkommenden Dacia auszuweichen. Er konnte eine Kollision aber nicht verhindern. Aufgrund des Zusammenstoßes verlor der Lkw-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet nun selbst in den Gegenverkehr. Hierbei fuhr er zunächst an dem Mercedes vorbei, ohne diesen zu berühren. Der Mercedes wurde aber aufgrund umherfliegender Trümmerteile beschädigt. Anschließend kollidierte der Lkw frontal mit dem Kia.

Der Kia-Fahrer verletzte sich dabei nach ersten Erkenntnissen schwer, der Lkw-Fahrer leicht. Beide wurden mit Rettungsfahrzeugen in Krankenhäuser verbracht. Der Dacia-Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Der eingesetzte Notarzt als auch die eingesetzten Rettungskräfte konnten dem Verunglückten nicht mehr helfen.

Der Mercedes-Fahrer blieb unverletzt.

Die Unfallstelle ist aktuell noch infolge der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten gesperrt. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen übernommen. Die Ermittler werden durch ein Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Gummersbach unterstützt. Im Wesentlichen geht es um die Ermittlung der Unfallursache. Der Gesamtsachschaden dürfte bei mindestens 35.000 Euro liegen.

Ein Notfallseelsorger unterstützte die Polizei bei der Benachrichtigung der Angehörigen des Verunglückten.

 

 

Schwerer Verkehrsunfall auf der L719 ein kurz vor dem Ortseingang von Netphen Deuz.

 

23-01-24_NE_NETPHEN Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstag um kurz vor 9.00 Uhr. An diesem Unfall waren 2 PKW und ein LKW beteiligt.

 

Beide Fahrzeugführer der PKW´s mussten mit schwerem Rettungswerkzeug aus den Fahrzeugen befreit werden. Der LKW-Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeschlossen.

 

Zum genauen Unfallhergang und den Verletzungen der Beteiligten wird die Polizei in Kürze eine Pressemeldung veröffentlichen.

 

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Deuz, Netphen und Dreis-Tiefenbach. Ein Rettungshubschrauber und mehrere RTW´s und Notärzte.

Zur genauen Unfallaufnahme wurde ein Unfallaufnahme-Team der Polizei aus Köln angefordert.

 

Die L719 ist momentan voll gesperrt. (Stand11:00 Uhr)

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

Schwerer Verkehrsunfall auf der B62 zwischen Dreis-Tiefebach und Netphen.

Netphen 04-12-23_NE Am Montag gegen 20 Uhr ereignet sich ein Frontalzusammenstoß zwischen Dreis-Tiefenbach und Netphen.

 

Ein BMW-Fahrer der von Netphen aus unterwegs war kam von seiner Fahrspur ab und stieß mit einen E-VW einer Frau frontal zusammen. Der BMW-Fahrer wurde bei dem Unfall schwer Verletzt, die VW-Fahrerin kam mit leichten Verletzungen davon. Beide Personen wurden aber in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand ein erheblicher Schaden.

 

Die B62 war während der Unfallaufnahme vom Kreisel Netphen aus voll gesperrt.

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

Baum auf Bushaltestelle gegenüber vom Rathaus Netphen

Netphen 27-11-23_NE Gegen 19 Uhr wurde die Feuerwehr Netphen in die Lahnstraße zur Bushaltestelle gegenüber des „Alten Rathaus“ gerufen.

 

Dort war auf die Überdachung/Bushaltestelle in Richtung Heimatmuseum eine Eiche auf das Glasdach gefallen, dabei wurden das Glasdach beschädigt. Die Feuerwehr sperrte zuerst den Bereich der Bushaltestelle ab.

 

Danach wurde die Lahnstraße vollgesperrt und über die Drehleiter wurden die Äste des Baums mit einer Motorsäge abgesägt. Aufgrund des Schneetreibens schnitt die Feuerwehr nur die nötigsten Äste ab, dass von dem Baum keine Gefahr für Personen mehr darstellt.

 

Die komplette Abholzung wird wohl morgen durch den Bauhof erledigt.

 

Die Bushaltestelle wird bis zur Abholzung gesperrt bleiben.

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

Kleiner Behälter löste Großaufgebot an Feuerwehr aus.

 

Bei Aufräumarbeiten wurde ein Behältnis mit E-605* (Pflanzengift) gefunden

 

Netphen-Deuz 12-11-23_NE Am gestrigen Samstag wurde bei Aufräumarbeiten in einem lehrstehenden Haus unter anderem ein kleines Behältnis mit dem Pflanzengift (E 605*) gefunden, dies wurde dann gestern in einem Treibhaus gelagert.

Als man dann heute eine chemische Reaktion des Mittels beobachtete, informierte man das Ordnungsamt Netphen. Das dann die Feuerwehr alarmierte.

Bei solch einem stark toxischen Mittel, ist ein ABC3 Alarm hinterlegt. Die Feuerwehren aus Deuz, Netphen, Dreis-Tiefenbach und Grissenbach sperrten den Fundort weiträumig ab, danach wurde eine Dekontaminationsstelle aufgebaut.
2 Trupps der Feuerwehr gingen unter Vollschutz vor und sicherten den Behälter mit einem Schutzbehälter. Da die Feuerwehr nur für die Bergung und Sicherung solcher Subtanzen zuständig ist, wurde eine Spezialfirma für den Abtransport und Entsorgung des Giftes beauftragt. Bis zum Eintreffen der Firma hielt die Feuerwehr die Absperrungsmaßnahem aufrecht.

 

Bei dem Geschehen wurde keine Person verletzt.

 

* Parathion, ein Alkylphosphat, ist ein Ester der Thiophosphorsäure und wird daher auch Thiophos genannt. Im Volksmund wird für das Pflanzenschutzmittel auch der Begriff „Schwiegermuttergift“ verwendet, da das Insektizid für viele bekannt gewordene Suizide und Morde missbraucht wurde. Quelle:Wikipedia

 

 Bilder und Bericht: Nico Eggers

19jähriger schleudert mit einem Audi R8 gegen Baum.

 

Netphen 30-10-23_NE Bei einem Unfall zwischen Netphen und Eschenbach wurde ein 19jähriger sehr schwer verletzt. Der junge Mann war mit seiner 16jährigen Beifahrerin von Netphen in Richtung Eschenbach unterwegs, kurz nach dem Wanderparkplatz schleuderte der Audi R8 mit der Fahrerseite gegen einen Baum am rechten Fahrbahnrand.

Durch den Aufprall wurde das Heck des Fahrzeuges abgeknickt. Nach dem Aufprall blieb der Audi im ca. 7 Meter tiefer gelegenen Fluss (Netphe) auf der Seite liegen.

Die 16jährige Beifahrerin konnte sich auch dem Wrack selbst befreien. Der Fahrer musste von der Feuerwehr über mehrere Leitern aus dem Fahrzeug befreit werden. Der 19jährig erlitt sehr schwere Verletzungen bei dem Unfall.

Das Fahrzeug war nur noch ein Haufen Blech. Im Einsatz waren die Feuerwehr Netphen und Eschenbach. Die Polizei sperrte die B62 komplett während der Bergungs- und Unfallaufnachme.

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

Siegen / Emmerich (ots) Nachdem bei der Polizei Siegen am Montag (14.08.2023) Hinweise zu einer vermissten und möglicherweise verletzten Frau eingingen, wurde am Morgen in Emmerich eine weibliche Leiche aufgefunden.

 

Ersten Ermittlungen zufolge handelt es sich dabei um den Leichnam der 23-jährigen Vermissten, die Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. Bei dem am frühen Nachmittag festgenommenen Tatverdächtigen handelt es sich um einen 23-jährigen Mann.

 

Die Motivlage ist derzeit noch unklar.

 

Für die weiteren Ermittlungen wurde eine Mordkommission der Polizei Hagen eingesetzt. Aufgrund der laufenden Ermittlungen können derzeit keine weiteren Auskünfte erteilt werden.

Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Siegen, Polizei Hagen und Polizei Siegen

Suchmaßnahmen nach möglicherweise verletzter Frau in Waldgebiet

 

Netphen (OT Dreis-Tiefenbach) Am Montagmorgen (14.08.2023) gingen bei der Polizei Siegen Hinweise zu einer vermissten 23-jährigen Frau ein, die möglicherweise Opfer einer Straftat geworden und verletzt sein könnte.

 

Groß angelegte Suchmaßnahmen der Polizei konzentrieren sich derzeit auf ein Waldgebiet in Netphen-Dreis-Tiefenbach.

 

Im Zuge der laufenden Ermittlungen wurde am frühen Nachmittag ein möglicher Tatverdächtiger in Siegen vorläufig festgenommen.

 

Es besteht keine Gefahr für die Bevölkerung. Aufgrund der laufenden Ermittlungen können derzeit keine weiteren Auskünfte erteilt werden.

 

Pressemeldung der Polizei Siegen-Wittgenstein.

Metallstange in LKW-Tank sorgt für erheblich Verkehrsbehinderungen

- LKW verliert im Kreisel Netphen (B62) erhebliche Mengen an Diesel

 

Netphen 11_08_23_NE Gegen 11:30 befuhr ein polnischer Sattelzug, den Bereich des Kreisels in Netphen (B62). Der Fahrer bemerkte, dass sein Fahrzeug Dieselkraftstoff verlohr, er hielt seinen Sattelzug im Kreisel Netphen an.

Dabei stellte er fest, dass eine Metallstange in seinem Tank stach.

 

Die alarmierte Feuerwehr dichtet im ersten Schritt den Tank notdürftig ab und verhinderte, dass Diesel in die Kanalisation lief.

 

Da der Tank im unteren Bereich beschädigt war, wurde ein Sonder-fahrzeug des Katastrophenschutzes aus Siegen nachgefordert. Mit diesem Fahrzeug konnte die Feuerwehr die über 400 Liter Diesel aus dem LKW abpumpen.

 

Aufgrund dessen, dass der LKW mitten im Kreisel zum Stehen gekommen kam, wurde die B62 in diesem Bereich voll gesperrt und es kam zu erheblichen Verkehrsstörungen im Bereich Netphen.

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

Vorfahrtsmissachtung mit hohem Sachschaden


Deuz 08-09-23 NE Am Mittwochmorgen kam es nach einer Vorfahrtsmiss-achtung zu einem Zusammenstoß mit hohem Sachschaden.

 

Ein PKW-Fahrer war mit seinem Golf aus Fahrtrichtung Netphen kommend auf dem Weg nach Deuz, in Höhe der Ausfahrt Waldstraße missachtet eine Honda-Fahrerin die Vorfahrt des Golfs. Es kam im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß.


An beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden, der Honda ist nach ersten Aussagen der Polizei Totalschaden.


Die Fahrerin des Hondas wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

 

Während der Unfallaufnahme kam es zu erheblichen Verkehrs-behinderungen.

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

Vollsperrung der B62 aufgrund eines Auffahrunfalls

 

Netphen_06-07-23_NE Gegen 8:30 Uhr kam es auf der B62 (Kronprinzenstraße) in Netphen zu einem Auffahrunfall zwischen einem LKW und einem PKW.

 

Der LKW und auch der PKW waren aus Netphen kommend in Fahrtrichtung Dreis-Tiefenbach unterwegs. Der LKW musste abbremsen, dabei fuhr eine Audifahrerin dem Gliederzug auf.

 

Bei dem Zusammenstoß wurde der Audi erheblich beschädigt, durch den Unfall lösten im Fahrzeug auch die Airbags aus. Die Audifahrerin wurde leicht verletzt und wurde durch den Rettungsdienst versorgt.

 

Während der Unfallaufnahme war die B62 ab Kreisel Netphen voll gesperrt. Es Entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 €.

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

Frontalzusammenstoß auf der Siegtalstraße in Grissenbach.

 

Netphen 09-06-23_NE Am Freitag gegen 9:40 Uhr befuhr ein Transporter die Marburger-/Siegtalstraße von Deuz aus kommend in Richtung Grissenbach, auf ungeklärte Weise kam die Fahrerin des Transporters auf die Gegenfahrbahn. Von Grissbenbach in Richtung Deuz befuhr ein Ehepaar mit einem Mitsubishi auch die Marburger-/Siegtalstraße.

 

Der Transporter rammte den Mitsubishi seitlich dabei wurde der Fahrer und die Fahrerin des Transporters verletzt, dass beide in ein Krankenhaus eingeliefert werden mussten, die Beifahrerin des Mitsubishi erlitt nur leichte Verletzungen.

 

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, der Schachsachaden wird laut Polizei auf Rund 20-25.000 € beziffert.

 

Währen der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme war die Marburger-/Siegtalstraße voll gesperrt.

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

ABC-Gasalarm an Tankstelle in der Kronprinzenstraße

- Aus Dodge RAM strömt Gas beim betanken aus.

Netphen 09.05.2023 NE| Am heutigen Dienstagmorgen kam es gegen kurz nach 10 Uhr in der Kronprinzenstraße in Netphen zu einem „ABC-Gas“-Einsatz der Feuerwehr.

 

An einer Tankstelle strömte aus einem Dodge RAM Gas aus. Sofort sperrten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Netphen nach Eintreffen an der Einsatzstelle das Gebiet weiträumig ab.

 

Glücklicherweise wurde niemand verletzt und die Gefahr konnte schnell durch die Feuerwehr beseitigt werden.

 

Es handelte sich dabei laut ersten Informationen um einen technischen Defekt am Fahrzeug.

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

Unfall mit 4 Fahrzeugen auf der L729 zwischen Deuz und Netphen

 

Netphen 03.05.2023 NE | Ein Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen ereignete sich am gegen 17:20 Uhr auf der L729 zwischen Netphen und Deuz in Fahrtrichtung Netphen. Wie die Polizei mitteilte, bremste  ein Renault-Fahrer wegen eines vor ihm abbiegenden Fahrzeug. Eine folgende Passat-Fahrerin bremste und ein Mini hinter dem Passat fuhr auf. Infolgedessen fuhr ein Ford Pick-Up auf den Mini auf, und schob alle Fahrzeuge nochmals zusammen.

 

Der Renault-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Glücklicherweise gab es bei dem Unfall keine schweren Verletzungen. Die beteiligten Fahrzeuge wurden jedoch erheblich beschädigt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 45 bis 50.000€.

 

Die Straße musste kurzzeitig voll gesperrt werden. Neben Polizei und Rettungsdienst war auch die Feuerwehr Netphen im Einsatz.

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

Zimmerbrand in der Kölner Straße in Deuz

 

Netphen 12-04-23_NE Gegen 23:20 wurde die Feuerwehr zu einem Zimmerbrand in die Kölner Straße nach Deuz gerufen. Im Haus befand sich eine Bewohnerin, die durch die Feuerwehr aus dem verqualmten Haus geholt wurde und dann dem Rettungsdienst übergeben wurde. Die Dame hatte Rauchgase eingeatmet und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

 

Die Löscharbeiten in dem betroffenen Zimmer wurden durch einen Innenangriff durchgeführt. Die Drehleiter wurde aus Vorsichtsmaßnahmen von außen in Stellung gebracht. Nach den Löscharbeiten wurden die angebrannten Möbel aus dem Haus entfernt und das komplette Haus mit Hochleistungs Lüftern vom Brandrauch gelüftet.

 

Im Einsatz waren die Feuerwehr Deuz, Netphen, Grissenbach und Eschenbach. Die Polizei hat während der Löscharbeiten die Kölner Straße voll gesperrt.

 

Bilder NE – Bericht UH

 

Schwerer Verkehrsunfall „Im Bruch“ in Dreis-Tiefenbach

 

Netphen 12-11-23_NE Um die Mittagszeit befuhr eine 71-jährige mit ihrem Ford Fokus den Bereich „Im Bruch“ (B62) in Richtung Weidenau. Dabei touchierte Sie aus ungeklärter Ursache einen entgegenkommenden VW Touareg mit Anhänger eines 53-jährigen, durch den Aufprall wurde das Fahrzeug der 71-jährigen so stark beschädigt, dass sie von der Feuerwehr befreit werden musste.

 

Nach der Rettungsaktion der Feuerwehr wurde die Dame an den Rettungsdienst übergeben und in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

 

Während der Unfallaufnahme sperrt die Polizei die B62 voll. Im Einsatz waren die Feuerwehr aus Netphen, Dreis-Tiefenbach, Deuz und Grissenbach.

 

Bilder NE - Bericht UH

Feuer in einer Lagehalle im Autozentrum Steiner in Netphen

  • Feuerwehr Netphen übte den Ernstfall

Netphen 28-3-23-NE Dunkle Rauchschwaden drangen am Dienstag gegen 19 Uhr aus der Lagerhalle des Autohaus Steiner in Netphen am Bernstein. Besorgte Anwohner hatten bereits den Inhaber über das Geschehen informiert, aber es gab keinen Grund zur Aufregung, denn die Feuerwehren aus Netphen und Eschenbach hatten sich das Autohaus als Übungsobjekt ausgesucht.

 

Karl-Heinz Born von der Feuerwehr Netphen hatte diese Einsatzübung ausgearbeitet.

Angenommene Lage war wie folgt: Ein Mitarbeiter der Firma Steiner hatte in der Lagerhalle, in der Reifen gelagert werden, Arbeiten mit einem Gabelstapler vorgenommen. Dabei kam es aus einem nicht bekannten Grund zu einem Feuer. Der Staplerfahrer war verletzt in der verqualmten Halle. Die Feuerwehr ging sofort mit den ersten Kräften unter schwerem Atemschutz zur Menschenrettung vor. Der Mitarbeiter wurde sehr schnell aus dem Gefahrenbereich geborgen und dem Rettungsdienst übergeben.

 

Nach der Menschenrettung wurde ein Innenangriff vorgenommen, von außen wurde der Brand über die Drehleiter unter Kontrolle gebracht. Eine Wasserversorgung aus offenem Gewässer wurde aus der Sieg aufgebaut. Bei diesem Szenario war besonders zu beachten, dass auf dem Parkplatz des Autohauses eine Vielzahl an Elektro- und Hybrid-Fahrzeuge stehen. Bei diesen Fahrzeugen ist besondere Vorsicht bei hoher Hitzeentwicklung und Feuer zu beachten.

 

An der Übung waren fast 50 Feuerwehr Männer und Frauen beteiligt. Alles im allen war die Übung ein voller Erfolg.

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

PKW-Brand in Garage schnell unter Kontrolle 

 

Netphen 22.02.2023 | Am Dienstagabend um kurz nach 23 Uhr wurde die Feuerwehr Netphen zu einem Brand in einem Garagenkomplex in der Industriestraße alarmiert. Ein Audi brannte hier aus bisher ungeklärter Ursache. Der Leiter der Feuerwehr, Sebastian Reh, erhöhte das Alarmstichwort von Feuer 3 auf Feuer 4 und weitere Kräfte wurden angefordert.

 

Die ersten Einsatzkräfte gingen mit zwei Trupps unter Atemschutz gegen die Flammen vor und die Drehleiter kam ebenfalls zum Einsatz. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden und es wurde niemand verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

 

Bilder: Nico Eggers/Feuerwehr Netphen

Tatverdächtiger des Tötungsdelikts tot im Wald aufgefunden 

 

Netphen-Unglinghausen / Siegen-Niedersetzen Bereits gestern Abend berichtete die Polizei über einen Leichenfund in einem Wald bei Netphen-Unglinghausen.

 

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass es sich bei der männlichen Leiche um den 60-jährigen Tatverdächtigen des Tötungsdelikts vom 18.01.2023 in Siegen-Niedersetzen handelte, nachdem die Polizei bislang fahndete. 

 

Eine 61-jährige Spaziergängerin fand den Toten gestern gegen kurz nach 17:30 Uhr in einer Waldschneise auf einem kleineren Ansitz. Die Polizei geht derzeit nicht von einem Fremdverschulden hinsichtlich des Ablebens des 60-Jährigen aus. Diesbezüglich werden die Ermittler eine Obduktion bei Gericht anregen.

 

Am 18.01.2023 ist es abends in Siegen-Niedersetzen zu einer Eskalation einer innerfamiliären Streitigkeit gekommen. Hierbei kam es zu dem Tötungsdelikt, bei dem ein 28-Jähriger ums Leben kam. Der 60-jährige Tatverdächtige flüchtete vom Tatort. Die Polizei führte bis gestern Abend umfangreiche Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen durch. Die weiteren Details zum Tatablauf sind nach wie vor Gegenstand der Ermittlungen, die durch die Mordkommission des PP Hagen geleitet werden.

 

Pressemitteilung Polizei - Bilder: wirSiegen.de

Mann nach Beleidigung und Bedrohung von Rettungskräften im Gefängnis

 

Netphen- Dreis-Tiefenbach (ots) Am späten Dienstagnachmittag (10.01.2023) hat eine Rettungswagenbesatzung die Polizei um Hilfe gerufen. Das Rettungsteam, welches nicht im Einsatz war, stand vor einer Ampel, als ein Fußgänger gegen den Außenspiegel schlug. Als die Besatzung das Fenster öffnete, stieß der Mann Beleidigungen und Bedrohungen aus. Danach verschwand er.

 

Kurze Zeit später traf er erneut auf die RTW-Besatzung, die ihn auf sein Verhalten ansprach. Dabei versuchte er einen Rettungssanitäter zu schlagen, was jedoch misslang.

 

Die eintreffenden Polizeibeamten nahmen eine Anzeige wegen Beleidigung, Bedrohung und wegen des Verdachts des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr auf.

 

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war das Motiv des Angreifers, dass der Rettungswagenfahrer zu dicht am Gehweg gefahren sein soll.

 

Bei der Überprüfung des Angreifers stellte sich heraus, dass ein Haftbefehl gegen ihn bestand. Für den Mann ging es vom Einsatzort direkt ins Gefängnis.

 

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Brand in Dachgeschosswohnung im Von-Galen-Straße in Netphen

Bewohner konnte nur noch tot geborgen werden.

 

 

Netphen 11-11-22_NE Gegen 9:35 Uhr wurde der Feuerwehr Netphen in die Von-Galen-Straße zu einem Wohnungsbrand gerufen. Die Feuerwehr ging sofort zum Innenangriff und stellte die Drehleiter in Bereitschaft.

Der erste Trupp fand eine völlig ausgebrannte Wohnung vor, obwohl kein Feuer durchs Dach oder die Außenhaut des Hauses gekommen war. Nach weiterer Erkundung der Wohnung wurde der 68-jährige Bewohner tot in der Wohnung aufgefunden.

Die Polizei nahm die Ermittlung nach der Brandursache auf.
 

Im Einsatz waren die Feuerwehr Netphen, Dreis-Tiefenbach, Deuz und Eschenbach.

 

Bilder und Text: Nico Eggers

Pkw fährt in stehenden Transporter – PKW Fahrer wurde leicht verletzt

 

Dreis-Tiefenbach 11-11-22_NE Am frühen Freitagmorgen befuhr ein VW Golf die Siegstraße von Weidenau kommend in Dreis-Tiefenbach. Das Fahrzeug kam von der Fahrspur ab und prallte gegen einen parkenden Transporter.
 

Der Fahrer des VW Golf wurde bei dem Umfall leicht verletzt. Sein Fahrzeug wurde beim Unfall so stark beschädigt, dass es nicht mehr fahrbereit war.


Bilder und Bericht: Nico Eggers

Küchenbrand breitete sich aus, kurz drauf stand der Dachstuhl im Vollbrand

 

Nenkersdorf 21_11_22 NE Kurz nach 16 Uhr kam es zu einen Feuer in der  Hellerstraße in Netphen Nenkersdof. Das Feuer entstand im Bereich der Küche und sog dann recht rasch in den Dachstuhl. Die alarmierte Feuerwehr versuchte erst noch das Gebäude von Innen zu löschen, dies war aber nicht mehr möglich. Parallel wurde das Haus auch über mehrere Strahlrohre und per Drehleiter von außen gelöscht. Die Feuerwehr versuchte die Dachhaut zu öffnen, um die Hitze entweichen zu lassen. Aber das Feuer zündete durch und der Dachstuhl brannte in voller Ausdehnung.

 

Eine Hausbewohnerin musste mit Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

 

Im Einsatz waren über 100 Feuerwehrkräfte aus dem Stadtbereich Netphen, Laasphe und Siegen. Der Einsatzleitwagen II und der Wechselcontainer Atemschutz des Kreis Siegen-Wittgenstein wurde auch zur Einsatzstellen geordert. Auch der Kreisbrandmeister Bernd Schneider war vor Ort. Während der Löscharbeiten war die Sieg-Lahn-Straße voll gesperrt.

 

Die Nachlöscharbeiten (Stand 18 Uhr) dauern noch an.

 

Durch das Feuer und Löschwasser wird das Haus längere Zeit nicht mehr bewohnbar sein, wenn dies überhaupt möglich sein wird.

 

Bilder/Video/Bericht: Nico Eggers

Radlader fängt Feuer und brennt komplett aus.

12-10-22_NE Netphen Am Mittwochvormittag gegen 11:40 Uhr kam es in Netphen Oelgershausen zu einem Feuerwehreinsatz.

 

Der Fahrer eines Radladers bemerkte Qualm, der währen der Fahrt aus dem Fahrzeug stieg, schon nach kurzer Zeit stand die Maschine im Vollbrand.


Die Freiwillige Feuerwehr rückte mit mehreren Kräften zur Einsatzstelle in die Straße Auf der Schütze aus. Bei den Löscharbeiten explodierten die Reifen des Radladers. Das Fahrzeug wurde mit Schaummittel durch die Feuerwehr abgelöscht.

 

Aufgrund, dass die Brandstelle unmittelbar an einen kleinen Fluss war, wurde der Umweltbeauftragte der Stadt Netphen auch zur Einsatzstelle gerufen.

Schwerer Verkehrsunfall auf der B62n kurz vor Dreis-Tiefenbach

 

Netphen_09-03-22_NE Am Mittwoch um kurz vor 10 kam es zu einem Unfall auf dem HTS-Zubringer kurz vor dem Ortseingang von Dreis-Tiefenbach.

 

Ein 64-jähriger Mercedes Fahrer fuhr von Dreis-Tiefenbach kommend in Richtung Weidenau. Er kam von seiner Fahrspur ab und streifte den E-Mini einer 55-jahrigen die aus Richtung Weidenau kam, dieser kam dadurch von der Fahrbahn ab.

 

Danach stieß er mit einem weiteren E-Mini einer 60-jährigen zusammen, sein Fahrzeug rammte danach noch die Leitplanke.

 

Lediglich die 55-jahrige hat bei dem Unfall leichte Verletzungen erlitten.

 

An allen Fahrzeugen entstanden erhebliche Schäden, die B62n war während der Unfallaufnahme komplett gesperrt.

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

Schwerer Verkehrsunfall auf der Umgehungsstraße Netphen (L729)

 

Netphen 20.02.2022_NE Am Sonntagnachmittag kam es gegen 15 Uhr auf der Umgehungsstraße Netphen zu einem Zusammenstoß zweier PKW´s. Eine junge Opel Astra Fahrerin war auf der L729 von Netphen in Richtung Deuz unterwegs. Ihr kam ein Nissan Fahrer  aus dem Lahn-Dill-Kreis entgegen, der in das Industriegebiet „Am Bernstein“ abbiegen wollte.

Der Nissanfahrer befand sich auf der Linksabbiegerspur, aus Deuz kommend, er missachtete die Vorfahrt der jungen Frau. Beide Fahrzeuge kollidieren im Kreuzungsbereich. Durch den starken Aufprall wurde der Opel Astra um die eigene Asche geschleudert.

Beide PKW-Führer wurden nur leicht verletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden. Sowohl am Astra als auch beim Nissan haben alle Airbags ausgelöst. Die L729 war währen der Unfallaufnahme halbseitig gesperrt.

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

Anmerkung der Redaktion: An den netten Autofahrer der versuchte mitten durch die Unfallstelle zu fahren, wenn ein RTW (mit Blaulicht), ein Notarzt (auch mit Blaulicht), eine verletzte Person und ein PKW mitten auf der Straße steht, muss man nicht mitten durchfahren. Auch wenn man es 1000 eilig hat!

 

Der PKW-Fahrer ließ sich nur davon bremsen, als ein Rettungssanitäter ihm mitten vors Auto sprang. 

Feuer 4 im Netpher Franz-Hitze-Weg.

 

 

Netphen 10-07-2021_NE Gegen 15 Uhr heulten am Samstag die Sirenen in Netphen.

 

Der Einsatzort war der Franz-Hitze-Weg.

Nach Eintreffen der Feuerwehr war schnell klar, dass dort keine größeres Feuer war. Lediglich ein „Körnerkissen“ hatte in der Mikrowelle angefangen zu qualmen.

Der Qualm war aber so stark, dass die komplette Wohnung verqualmt war.

Die Feuerwehr entfernte die Mikrowelle aus der Wohnung und lüftete das komplette Gebäude.

 

Bilder ubd Bericht: Nico Eggers

Siegstraße in Dreis-Tiefenbach nach Verkehrsunfall voll gesperrt.


Zwei verletzte Fahrzeugführerinnen

 

Netphen Dreis-Tiefenbach (02-06-2021_NE) Gegen kurz nach 19.00 Uhr bog eine PKW-Fahrerin aus der Torstraße auf die Siegstraße und wechselte direkt auf die Abbiegerspur Richtung Eckmannshausen.

 

Dabei übersah sie den PKW einer andern Verkehrsteilnehmerin. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

 

Beide Fahrzeugführerinnen kamen mit Verdacht auf Schock per Krankenwagen zur Überprüfung in ein umliegendes Krankenhaus.

 

Die Feuerwehr sperrte während der Unfallaufnahme die Siegstraße komplett und sicherte die Unfallstelle.

 

Eines der Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit, es entstand ein Sachschaden von ca. 15.000,- €.

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

Auffahrunfall auf der Umgehungsstraße Netphen sorgt für Verkehrschaos

 

Netphen (01-06-2021_NE) Gegen kurz vor 15 Uhr kam es zu einem Auffahr-unfall auf der Umgehungsstraße Netphen, zwischen einem Cabrio und einem Wohnmobil.

 

Die Feuerwehr mußte auslaufende Flüssigkeiten an der Unfallstelle binden. Dafür mußte die Umgehungsstraße vom Kreisel bis zur Abfahrt Obere Industriestraße voll gesperrt werden.

 

Aufgrund der Vollsperrung kam es zu erheblichen Verkehrsstörungen im ganzen Bereich von Netphen.

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

 

L729 zwischen Deuz und Netphen – Auffahrunfall mit 6 Verletzten

  - darunter ein Kleinkind.

 

NETPHEN 15-05-2021_NE Am Samstag, dem 15. Mai gegen 16 Uhr,  kam es auf der L729 zwischen Deuz und Netphen zu einem Auffahrunfall.

 

Eine PKW Fahrerin, war mit noch 3 weiteren Innsassen, mit Ihrem Fahrzeug von Deuz in Fahrtrichtung Netphen unterwegs. Kurz nach der Abbiegung nach Beienbach lag ein Betonfaß auf der Straße. Die PKW Fahrerin reduzierte die Geschwindigkeit um dem Hindernis auszuweichen. Der nachfolgende PKW übersah das Bremsmanöver und fuhr dem Fahrzeug auf.

 

Bei den Unfall wurden insgesamt 6 Personen verletzt, die teils in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert wurden.

Der Rettungshubschrauber „Christoph 25“ war bei diesem Unfall auch im Einsatz.

 

Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Die L729 war während der Unfallaufnahme komplett gesperrt.

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

Junge Frau hatte 2 Unfälle kurz hintereinander.

Netphen /NE/2-4-21 Der erste Unfall ereignete sich auf der Koblenzer Straße In Irmgarteichen, dort war die junge Frau in Richtung Gernsdorf. Aus unbekannten Grund fuhr sie frontal in den alten „Backes“. Sie wurde durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Da das Fahrzeug fast komplett in den Backes gefahren war, musste dieses mit einer Seilwinde herausgezogen werden. Am Gebäude und am Fahrzeug entstand großer Schaden.

 

Auf dem Weg ins Krankenhaus ereignete sich dann der zweite Unfall.

Auf der Umgehungsstraße Netphen, Höhe Bahnhofstraße, stieß ein Kleinwagen frontal mit dem Rettungswagen der mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs war zusammen. Der Fahrer des Kleinwagens wurde im Fahrzeug eingeklemmt und mußte schwer verletzt von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geschnitten werden. Die Besatzung des Krankenwagens und die Patientin kamen mit dem Schrecken davon.

Der Kleinwagen wurde total zerstört und am dem RTW entstand ein erheblicher Sachschaden.

 

Bericht und Bilder: Nico Eggers

Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden auf der Frohnhauser Straße

 

Netphen (NE_12-02-2021) Um kurz nach 7 Uhr kam es zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge.

 

Eine Fahrzeugführerin die aus der Uhlandstraße kam, übersah einen Hyundai, der vom Kreisel in Netphen Richtung Frohnhausen unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß, der recht heftig war, an beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden.

 

Die Polizei regelte den Verkehr während der Unfallaufnahme.  

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

Ein leerstehendes Gebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder.

 

 

 

Netphen/Walpersdorf (24-10-2020_NE) Am Samstagmorgen, 24.10.2020 gegen 02:20 Uhr, wurde der Polizei ein brennendes Wohnhaus an der Wittgensteiner Straße in Walpersdorf gemeldet.

 

Die Kollegen vor Ort stellten ein in Vollbrand stehendes Wohnhaus fest, dass seit mehreren Jahren nicht mehr bewohnt wird.

 

Gegen 03:00 Uhr brannte ein Schuppen an einem in der Nachbarschaft befindlichen Haus. Die Feuerwehr führte ent-sprechende Löschmaßnahmen durch. Der Schuppen brannte ab.

 

Das Feuer am leerstehenden Haus konnte gelöscht werden. Die Bausubstanz des Hauses war so instabil, dass akute Einsturzgefahr bestand. Zur Gefahrenminimierung wurden Teile des Hauses abgerissen.

Deshalb blieb die Wittgensteiner Straße im Bereich des Brandortes bis 09:00 Uhr gesperrt.

 

Die Krimnalpolizei hat ihre Ermittlung zum Sachverhalt aufgenommen. Die Brandursache steht noch nicht fest.

 

Die Schadenshöhe bei beiden Bränden beziffert die Polizei mit 100.000 Euro.

 

Bericht: Polizei - Bilder: Nico Eggers

Großaufgebot an Feuerwehr in

Dreis-Tiefenbach

 

Netphen 08-08-2020_NE Die Feuerwehr wurde am Samstagnachmittag in das Industriegebiet „Hinterm Liesch“ gerufen. Dort brannte auf einer Industriehalle eine Photovoltaikanlage.

 

Das Feuer sah im ersten Moment sehr spektakulär aus, denn es stiegen dunkle Rauchwolken vom Dach der Halle auf. Die Feuerwehr ging über die Drehleiter und per normalen Leitern zur Brandbekämpfung vor. Durch den schnellen Einsatz hatte man das Feuer schnell im Griff.

 

Im Einsatz waren die Feuerwehr Dreis-Tiefenbach, Netphen, Herzhausen und Grissenbach. Auch die Polizei und der Rettungsdienst waren vor Ort.

 

Zu einen genauen Schadenshöhe kann man im Moment noch keine genauen Auskünfte geben.

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

Schwerer Verkehrsunfall in der Ortsmitte von Herzhausen

Netphen Herzhausen - 23-07-2020 (NE) Gegen kurz nach 15 Uhr, kam es in der Ortsmitte von Herzhausen (L728) zu einem schweren Verkehrsunfall.

Hier die ersten Mitteilungen der Polizei, da die Ermittlungen noch andauern, können diese sich nach Abschluss der Ermittlungen noch ändern.
 

Ein 35-jähriger Citroenfahrer, aus dem Bereich Olpe, war in Fahrtrichtung Hilchenbach unterwegs. In der Ortsmitte kam er von seiner Fahrbahn ab und geriet in den Gegenverkehr. Dabei stieß er frontal mit einem Kleinkraftrad eines 16-jährigen zusammen, dass durch den Aufprall weg geschleudert wurde. Der junge Mann wurde bei dem Zusammenstoß schwer Verletzt.


Dann streifte er auch noch ein Motorrad, der Marke BMW, dass mit 2 Männern besetzt war. Die beiden Männer (58 und 23 Jahre) wurden ebenfalls beim dem Zusammenstoß schwer Verletzt.
Der Fahrer des Citroen wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt. An allen Fahrzeugen entstand Totalschaden.


Großes Glück hatte ein Fahrer eines Oldtimers, vor ihm schlug der Citroen ein, hinter Ihm das Kleinkraftrad. Er stand wartend, in einer Nebenstraße um auf die Hauptstraße abzubiegen.

Während des Einsatzes durch RTW´s, Notärzte, Polizei und Feuerwehr war die L728 voll gesperrt.

 

Bericht und Bilder: Nico Egger (NE)

Mitten in der Nach heulten die Sirenen in Netphen

Netphen NE_05-1020 Gegen 2.43 Uhr wurden die Netpher Bürger durch die Sirenen der Feuerwehr geweckt. Einsatzort war die Brauersdorfer Straße, dort war ein Dachstuhlbrand gemeldet. Beim Eintreffen der Feuerwehr war allerdings nur leichter Rauch zu erkennen.

 

In einen altem Fachwerkhaus war ein Deckenbrand aufgrund eines Ofens entstanden. Vier der Bewohner bereits auf der Straße, zwei weitere konnten unmittelbar nach Eintreffen der Feuerwehr das Haus verlassen.

 

Durch die Bauweise und die Führung des Ofenrohres mußte die Feuerwehr mehrere Isolierwände aus dem Gebäude entfernen da sich das Feuer teilweise in die Decke gefressen hatte.

Die Feuerwehr mußte sehr sorgsam mit dem Löschwasser umgehen, weil das Haus noch Lehmwände und Decken hatte.

 

Gegen 3:30 Uhr war das Feuer unter Kontrolle.

Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht absehbar.

Das Haus ist vorerst unbewohnbar.

 

Bericht und Bilder: Nico Eggers

 

 

Großaufgebot der Feuerwehr wegen Öl auf der Sieg.

 

Netphen-Deuz (ne 18-09) Bei einem Unternehmen in der Waldstraße, dass unmittelbar an der Sieg gelegen ist, fiel einem Mitarbeiter auf, dass durch ein Einlaufrohr Öl in die Sieg geleitet wurde.

 

Die herbeigerufene Feuerwehr stellte nach einiger Zeit fest, dass das Öl nicht aus diesem Betrieb in den Fluss lief, sondern aus einem Wohnhaus in ca. 200 m Entfernung. In diesem Haus war ein Defekt an einem 5000 Liter Heizöltank.

 

Die Feuerwehr richtete mehrere Ölsperren ein, das Wasserwerk wurde informiert und der Fachberater Chemie des Kreises Siegen-Wittgenstein wurde auch zur Einsatzstelle angefordert.

Die Feuerwehr wird noch länger Zeit damit beschäftigt sein das Ölleck abzudichten und die Verschmutzungen zu beseitigen. 

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers 

Zwei Einbruchversuche in Dreis-Tiefenbach - Sichere Türen hielten stand

 

Netphen (OT Dreis-Tiefenbach) (ots) - Gleich zu zwei versuchten Einbrüchen kam es am Donnerstag (01.08.2019) in Dreis-Tiefenbach.

 

   In der Zeit von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr versuchten Unbekannte die Haustüre eines Mehrfamilienhauses in der Goethestraße aufzuhebeln.

Die sichere Türe hielt, so dass lediglich ein geringer Sachschaden entstand.

 

   In der Annette-von-Droste-Hülshoff-Straße wurde nachmittags versucht eine Terrassentüre aufzuhebeln. Auch hier hielt die Türe stand. Hinweise auf verdächtige Personen/Fahrzeuge nimmt die Polizei in Kreuztal unter 0271/7099 - 0 entgegen.

 

   Wenn Sie Fragen zur Sicherung ihrer Häuser und Wohnungen haben, bietet die Kripo Siegen kostenlose Beratung an.

Kriminalhauptkommissar Stefan Dax ist der Fachmann für Einbruchschutz und unter der Telefonnummer 0271/7099-4813 zu erreichen.

 

 

OTS:              Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Motorrad mußte ausweichen und prallt gegen Leitplanke

 

Netphen- Walpersdorf Am Montagabend(22.07.2019) ist es in Netphen zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Motorradfahrerin gekommen.

Eine 22-jährige fuhr auf einem Motorrad auf der L719 zwischen Walpersdorf und Volkholz.

 

In einer Kurve kam ihr ein roter Mercedes auf ihrer Fahrspur entgegen. Die 22-Jährige, die nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war, musste dem Mercedes ausweichen und kam zu Fall. Durch den Sturz verletzte sie sich leicht.

 

Der Mercedes entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Gestürzte zu kümmern. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Unfallflucht ein.

 

Die 22-Jährige, die in einem Siegener Krankenhaus behandelt werden musste, erwartet ebenfalls ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

 

 

OTS:              Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

 

Bilder Nico Eggers

Frontalzusammenstoß auf der B62 in Netphen

 

Netphen (06-07-19_NE) Gegen 16 Uhr fuhr eine 74-jährige die B62 aus Richtung Eschenbach kommend nach Netphen. Kurz vor der Kreuzung (Restbrücke) streifte sie ein entgegenkommendes Fahrzeug am Heck und geriet dabei auf die Gegenfahrbahn.


Ein Polo, der mit 3 Fußballern besetzt war konnte dem Fahrzeug nicht mehr ausweichen und so kam es zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

 

Bei dem Unfall wurden 2 der Fußballer verletzt und mußten in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden.

 

Im Einsatz war die Feuerwehr des Löschzuges Netphen und die Polizei. Während der Unfallaufnahme war die B62 voll gesperrt.

 

Es entstand ein Sachsachaden von ca. 25.000 €.

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

Schwerer Verkehrsunfall mit Krad und Klein-LKW auf der B62 in Netphen

Netphen (19-06-19_NE) Gegen 15 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Klein-LKW und einem Motorrad.

 

Der polnische LKW-Fahrer wollte von einem Tankstellengelände auf die B62 abbiegen, dabei übersah er einen 63-jährigen Krad-Fahrer. Das Krad rammte den LKW und der Fahrer wurde dabei schwer verletzt.

 

Feuerwehr und Polizei sicherten die Unfallstelle ab, die B62 war ab dem Kreisel voll gesperrt.

Bilder und Bericht: Nico Eggers

Krad Fahrer touchiert beim Überholen Traktor

Netphen (13-05-19_NE) Ein Kradfahrer, aus dem Bereich Altenkirchen, wollte auf der K7 von Frohnhausen kommend Richtung Netphen einen PKW und einen Traktor überholen, dabei übersah er, dass der Traktor in ein Feld abbiegen wollte.

 

Er touchiert den Traktor und kam dabei zu Fall.

Der Kradfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und mußte in ein Krankenhaus gebracht werden.

 

Bei dem Einsatz war auch der Rettungshubschrauber „Christoph 25“ im Einsatz. Während der Unfallaufnahme war die K/ voll gesperrt.

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

Sirenen heulten am Dienstag gegen 15:30 Uhr in Netphen

Netphen (NE_19-03-19) Die Feuerwehr wurde am Dienstagnachmittag zu einem Brand in Steinweg gerufen. Bei der dortigen Sekundarschule sollte die Turnhalle brennen. Beim schnellen Eintreffen der Feuerwehr Netphen, stellte sich aber heraus, dass durch technischen Defekt an der auf dem Dach befindlichen Photovoltaikanlage brannte. Daher konnte recht schnell die Rückmeldung „Feuer aus“ gegeben werden.

 

Durch das Alarmstickwort „Feuer 5“ wurden aber sehr viele Feuerwehreinheiten und auch Spezialfahrzeuge alarmiert, unter anderem der Atemschutzwechselcontainer des Kreis-Siegen-Wittgenstein, das Einsatzleitfahrzeug „ELW 2“, eine Vielzahl von Krankenwagen und auch Kreisbrandmeister Schneider war vor Ort. Bei solch einer an genommen Großschadenslage wir seit neustem auch wieder die Bevölkerung durch Sirene gewarnt. 

 

Bilder & Bericht: Nico Eggers

Wieder ein schwerer Verkehrsunfall

 

Netphen Dreis-Tiefenbach Am Dienstagnachmittag befuhr ein 43-jähriger Autofahrer in Netphen Dreis-Tiefenbach die B 62 (Im Bruch) aus Fahrtrichtung Netphen kommend und beabsichtigte am Abzweig zur K 4

(Siegstraße) nach links abzubiegen.

 

Hierbei übersah er eine 61-jährige Fußgängerin, die dort gerade die Straße an einer grünlichtzeigenden Fußgängerampel überqueren wollte.

 

   Die Frau wurde von dem PKW erfasst und zu Boden geschleudert. Ein Rettungswagen verbrachte die bei dem Unfallgeschehen lebens-gefährlich verletzte 61-Jährige in ein Krankenhaus.

 

Der Autofahrer erlitt einen Schock und wurde ebenfalls ins Krankenhaus verbracht.

 

 

OTS:              Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

 

Bilder: Nico Eggers

Schwerer Verkehrsunfall in der Ortsmitte von Frohnhausen.

NETPHEN_NE_15_2_19Am Freitagnachmittag wollte ein aus Netphen kommender Mann mit seinem Golf, in der Ortsmitte von Frohnhausen, in eine Seitenstraße nach links abbiegen. Dabei übersah er den Dacia einer Frau, die aus Richtung Herzhausen kam.  Es kam zu einem heftigen Zusammenstoß, wobei beide Fahrzeugfrüher verletzt wurden.

 

Aus Sicherheitsgründen wurde das Dach des Dacia zur Befreiung  der Fahrerin, durch die Feherwehr, mit einer Rettungsschere entfernt.

 

Beide Fahrzeugführer mussten dann per Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

 

Während der Rettungsmaßnahmen war die Ortsdurchfahrt von Frohnhausen komplett gesperrt. Im Einsatz waren die Feuerwehr Netphen, 2 RTW´s, ein Notarzt und die Polizei.

 

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

Zu dem Verkehrsunfall am 30-10-23 auf der B62

 

Nachdem jetzt alle Amateur-Sachverständige und Unfallforscher ihr Fachwissen von sich gegeben haben, möchte ich mich als Admin von Netphen Online zu Wort melden......

 

Ich selbst war über 25 Jahre in der Feuerwehr und berichte jetzt seit über 15 Jahre im Bereich "rund ums Blaulicht"......... Dies war einer der schwersten Unfälle die ich je gesehen habe. 

 

Man sollte hier als aller Erstes der Feuerwehr Netphen einmal DANK sagen, wie besonnen und schnell sie den jungen Mann aus dem Fahrzeug befreit haben, dies war mustergültig!!!!!!!

 

Was die Feuerwehr in solchen Situationen leistet wird meist nicht gewürdigt, so nachdem Motto, die sind ja da wenn man die braucht. Es sind fast alle Freiwillige und keine Profis die das Tag täglich machen!!!! 

 

Man kann der Feuerwehr nur noch einmal 1000 Dank sagen!!!? 

 

Nico Eggers

- Inhaber von Netphen Online 

Hier finden Sie uns

Netphen-Online.de

info@netphen-online.de

Telefon +49 (0)27381081

Redaktion:

Futura Druck + Verlag

Lahnstraße 18

57250 Netphen

 

Impressum/
Disclaimer/
Datenschutz

Druckversion | Sitemap
© by Futura Druck + Verlag, Nico Eggers eK - 2023