Es sind schon viele Jahre her, als es noch die Homepage
www.rund-ums-Blaulicht.de gab.

 

Wir werden immer wieder darauf angesprochen. Aus diesem Grund haben wir uns nun entschlossen, dass wir „rund-ums-Blaulicht“ wieder reaktivieren.

 

Es wird zwar vorerst keine eigene Homepage geben, aber zusammen mit www.Netphen-Online.de trennen wir zukünftig unsere Bericht unter: 

„normale New´s“ 

und

„New´s  . . .rund-ums-Blaulicht“.

 

Mal schauen wie sich das ganze entwickelt, vielleicht bauen wir auch www.rund-ums-Blaulicht.de weiter aus.

Dieser Bericht wird präsentiert von: www.futura-24.de

Mit der Aktion "Dat Sejerland macht wad" möchten wir den Flutopfern helfen.

Denn nun ist es an der Zeit, dass wir alle zusammen halten sollten!

Wir werden die Spende direkt an die Betroffenen übergeben.

Bitte helfen Sie uns zu HELFEN! Zu dem Artikeln

 Mehrere Verletzte nach Schlägerei

46-jähriger Mann von mindestens vier Personen angegriffen.

 

Netphen-Deuz (ots) Am Mittwochabend (21.07.2021, 18:35 Uhr) ist die Polizei über Notruf zu einer Schlägerei in Netphen-Deuz in den Jasminweg gerufen worden. Hier sollen mehrere Personen mit Gegenständen auf einen Mann eingeschlagen haben. Vor Ort konnten die Polizeikräfte mehrere Personen antreffen. Nach bisherigen Kenntnisstand wurde ein 46-jähriger Mann von mindestens vier Personen aufgesucht und angegriffen. Hierbei haben die Angreifer zum Teil Stangen und herumliegende Steine benutzt. Der 46-Jährige wehrte sich seinerseits vermutlich ebenfalls mit einer Stange, die er zuvor aus dem Boden gerissen hatte.

 

Vor Ort befanden sich zum Tatzeitpunkt weitere Zeugen (Anwohner), die versucht haben, die Angreifer von der Tat abzuhalten und die ankündigten, die Polizei zu rufen.

 

Bei dem Einschreiten der Zeugen wurden nach jetzigem Ermittlungstand ein 60-jähriger Mann sowie ein 38-jähriger Mann leicht verletzt. Die Täter ließen von weiteren Angriffen ab.

 

Bei Eintreffen der Polizei konnten zwei Männer (46 Jahre und 40 Jahre) sowie zwei Frauen (39 Jahre und 22 Jahre) in unmittelbarer Tatortnähe angetroffen werden. Der 46-jährige Geschädigte und die beiden männlichen Angreifer wurden in umliegende Krankenhäuser gefahren. Die beiden 46-jährigen Männer waren bei der Auseinandersetzung schwer verletzt worden, es besteht aber nach jetzigen Erkenntnissen bei keiner der Personen Lebensgefahr.

 

Zudem wurde im Rahmen der Handlungen ein PKW eines Zeugen beschädigt.

 

Nach ersten Informationen könnte ein Streit von Mittwochmorgen das Motiv für den Angriff gewesen sein. Es ist derzeit noch unklar, ob noch weitere Angreifer beteiligt waren und vor Eintreffen der Polizei flüchteten.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Diese dauern noch an. Die Tat wird nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Siegen als gefährliche Körperverletzung eingestuft.

 

Pressemeldung der Polizei

Schwerer Verkehrsunfall auf der L729 – 6 teils schwerverletze Personen

 

 

 

Netphen-Deuz I 14.07.2021 |Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Mittwochabend (14.07.2021) auf der Landesstraße L 729 zwischen Deuz und Salchendorf gekommen. Die Bilanz des Unfalls: drei Schwerverletzte und drei Leichtverletzte.

Eine 32-jährige Frau war mit ihrem PKW von Deuz in Richtung Salchendorf unterwegs. Sie kam auf regennasser Fahrbahn mit dem Fahrzeug in einer Rechtskurve von ihrer Fahrspur ab und geriet in den Gegenverkehr.

 

Hier kam ihr ein 55-jähriger PKW-Fahrer entgegen, der eine Kollision nicht mehr verhindern konnte. Es kam zu einem Frontalzusammenstoß beider Autos. In dem Wagen der 34-Jährigen befanden sich ein 36-jähriger Beifahrer sowie drei Kinder zwischen vier und sechs Jahren.

 

Der Mann wurde schwer, die Kinder jeweils leicht verletzt, die Fahrerin blieb unverletzt. In dem PKW des 55-Jährigen befand sich eine 61-jährige Beifahrerin, die ebenso wie der Fahrer bei dem Unfall schwer verletzt wurden. Im Rahmen der medizinischen Versorgung war unter anderem ein Rettungshubschrauber eingesetzt.

 

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 25.000 Euro. Nach derzeitigem Kenntnisstand geht die Polizei von nicht angepasster Geschwindigkeit als Unfallursache aus.

 

Die L 729 war für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge voll gesperrt.

Bericht: Polizei - Bilder: Nico Eggers

Feuer 4 im Netpher Franz-Hitze-Weg.

 

 

Netphen 10-07-2021_NE Gegen 15 Uhr heulten am Samstag die Sirenen in Netphen.

 

Der Einsatzort war der Franz-Hitze-Weg.

Nach Eintreffen der Feuerwehr war schnell klar, dass dort keine größeres Feuer war. Lediglich ein „Körnerkissen“ hatte in der Mikrowelle angefangen zu qualmen.

Der Qualm war aber so stark, dass die komplette Wohnung verqualmt war.

Die Feuerwehr entfernte die Mikrowelle aus der Wohnung und lüftete das komplette Gebäude.

 

Bilder ubd Bericht: Nico Eggers

Siegstraße in Dreis-Tiefenbach nach Verkehrsunfall voll gesperrt.


Zwei verletzte Fahrzeugführerinnen

 

Netphen Dreis-Tiefenbach (02-06-2021_NE) Gegen kurz nach 19.00 Uhr bog eine PKW-Fahrerin aus der Torstraße auf die Siegstraße und wechselte direkt auf die Abbiegerspur Richtung Eckmannshausen.

 

Dabei übersah sie den PKW einer andern Verkehrsteilnehmerin. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

 

Beide Fahrzeugführerinnen kamen mit Verdacht auf Schock per Krankenwagen zur Überprüfung in ein umliegendes Krankenhaus.

 

Die Feuerwehr sperrte während der Unfallaufnahme die Siegstraße komplett und sicherte die Unfallstelle.

 

Eines der Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit, es entstand ein Sachschaden von ca. 15.000,- €.

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

Auffahrunfall auf der Umgehungsstraße Netphen sorgt für Verkehrschaos

 

Netphen (01-06-2021_NE) Gegen kurz vor 15 Uhr kam es zu einem Auffahr-unfall auf der Umgehungsstraße Netphen, zwischen einem Cabrio und einem Wohnmobil.

 

Die Feuerwehr mußte auslaufende Flüssigkeiten an der Unfallstelle binden. Dafür mußte die Umgehungsstraße vom Kreisel bis zur Abfahrt Obere Industriestraße voll gesperrt werden.

 

Aufgrund der Vollsperrung kam es zu erheblichen Verkehrsstörungen im ganzen Bereich von Netphen.

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

 

L729 zwischen Deuz und Netphen – Auffahrunfall mit 6 Verletzten

  - darunter ein Kleinkind.

 

NETPHEN 15-05-2021_NE Am Samstag, dem 15. Mai gegen 16 Uhr,  kam es auf der L729 zwischen Deuz und Netphen zu einem Auffahrunfall.

 

Eine PKW Fahrerin, war mit noch 3 weiteren Innsassen, mit Ihrem Fahrzeug von Deuz in Fahrtrichtung Netphen unterwegs. Kurz nach der Abbiegung nach Beienbach lag ein Betonfaß auf der Straße. Die PKW Fahrerin reduzierte die Geschwindigkeit um dem Hindernis auszuweichen. Der nachfolgende PKW übersah das Bremsmanöver und fuhr dem Fahrzeug auf.

 

Bei den Unfall wurden insgesamt 6 Personen verletzt, die teils in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert wurden.

Der Rettungshubschrauber „Christoph 25“ war bei diesem Unfall auch im Einsatz.

 

Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Die L729 war während der Unfallaufnahme komplett gesperrt.

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

Junge Frau hatte 2 Unfälle kurz hintereinander.

Netphen /NE/2-4-21 Der erste Unfall ereignete sich auf der Koblenzer Straße In Irmgarteichen, dort war die junge Frau in Richtung Gernsdorf. Aus unbekannten Grund fuhr sie frontal in den alten „Backes“. Sie wurde durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Da das Fahrzeug fast komplett in den Backes gefahren war, musste dieses mit einer Seilwinde herausgezogen werden. Am Gebäude und am Fahrzeug entstand großer Schaden.

 

Auf dem Weg ins Krankenhaus ereignete sich dann der zweite Unfall.

Auf der Umgehungsstraße Netphen, Höhe Bahnhofstraße, stieß ein Kleinwagen frontal mit dem Rettungswagen der mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs war zusammen. Der Fahrer des Kleinwagens wurde im Fahrzeug eingeklemmt und mußte schwer verletzt von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geschnitten werden. Die Besatzung des Krankenwagens und die Patientin kamen mit dem Schrecken davon.

Der Kleinwagen wurde total zerstört und am dem RTW entstand ein erheblicher Sachschaden.

 

Bericht und Bilder: Nico Eggers

Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden auf der Frohnhauser Straße

 

Netphen (NE_12-02-2021) Um kurz nach 7 Uhr kam es zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge.

 

Eine Fahrzeugführerin die aus der Uhlandstraße kam, übersah einen Hyundai, der vom Kreisel in Netphen Richtung Frohnhausen unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß, der recht heftig war, an beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden.

 

Die Polizei regelte den Verkehr während der Unfallaufnahme.  

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

Ein leerstehendes Gebäude brannte bis auf die Grundmauern nieder.

 

 

 

Netphen/Walpersdorf (24-10-2020_NE) Am Samstagmorgen, 24.10.2020 gegen 02:20 Uhr, wurde der Polizei ein brennendes Wohnhaus an der Wittgensteiner Straße in Walpersdorf gemeldet.

 

Die Kollegen vor Ort stellten ein in Vollbrand stehendes Wohnhaus fest, dass seit mehreren Jahren nicht mehr bewohnt wird.

 

Gegen 03:00 Uhr brannte ein Schuppen an einem in der Nachbarschaft befindlichen Haus. Die Feuerwehr führte ent-sprechende Löschmaßnahmen durch. Der Schuppen brannte ab.

 

Das Feuer am leerstehenden Haus konnte gelöscht werden. Die Bausubstanz des Hauses war so instabil, dass akute Einsturzgefahr bestand. Zur Gefahrenminimierung wurden Teile des Hauses abgerissen.

Deshalb blieb die Wittgensteiner Straße im Bereich des Brandortes bis 09:00 Uhr gesperrt.

 

Die Krimnalpolizei hat ihre Ermittlung zum Sachverhalt aufgenommen. Die Brandursache steht noch nicht fest.

 

Die Schadenshöhe bei beiden Bränden beziffert die Polizei mit 100.000 Euro.

 

Bericht: Polizei - Bilder: Nico Eggers

Großaufgebot an Feuerwehr in

Dreis-Tiefenbach

 

Netphen 08-08-2020_NE Die Feuerwehr wurde am Samstagnachmittag in das Industriegebiet „Hinterm Liesch“ gerufen. Dort brannte auf einer Industriehalle eine Photovoltaikanlage.

 

Das Feuer sah im ersten Moment sehr spektakulär aus, denn es stiegen dunkle Rauchwolken vom Dach der Halle auf. Die Feuerwehr ging über die Drehleiter und per normalen Leitern zur Brandbekämpfung vor. Durch den schnellen Einsatz hatte man das Feuer schnell im Griff.

 

Im Einsatz waren die Feuerwehr Dreis-Tiefenbach, Netphen, Herzhausen und Grissenbach. Auch die Polizei und der Rettungsdienst waren vor Ort.

 

Zu einen genauen Schadenshöhe kann man im Moment noch keine genauen Auskünfte geben.

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

Schwerer Verkehrsunfall in der Ortsmitte von Herzhausen

Netphen Herzhausen - 23-07-2020 (NE) Gegen kurz nach 15 Uhr, kam es in der Ortsmitte von Herzhausen (L728) zu einem schweren Verkehrsunfall.

Hier die ersten Mitteilungen der Polizei, da die Ermittlungen noch andauern, können diese sich nach Abschluss der Ermittlungen noch ändern.
 

Ein 35-jähriger Citroenfahrer, aus dem Bereich Olpe, war in Fahrtrichtung Hilchenbach unterwegs. In der Ortsmitte kam er von seiner Fahrbahn ab und geriet in den Gegenverkehr. Dabei stieß er frontal mit einem Kleinkraftrad eines 16-jährigen zusammen, dass durch den Aufprall weg geschleudert wurde. Der junge Mann wurde bei dem Zusammenstoß schwer Verletzt.


Dann streifte er auch noch ein Motorrad, der Marke BMW, dass mit 2 Männern besetzt war. Die beiden Männer (58 und 23 Jahre) wurden ebenfalls beim dem Zusammenstoß schwer Verletzt.
Der Fahrer des Citroen wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt. An allen Fahrzeugen entstand Totalschaden.


Großes Glück hatte ein Fahrer eines Oldtimers, vor ihm schlug der Citroen ein, hinter Ihm das Kleinkraftrad. Er stand wartend, in einer Nebenstraße um auf die Hauptstraße abzubiegen.

Während des Einsatzes durch RTW´s, Notärzte, Polizei und Feuerwehr war die L728 voll gesperrt.

 

Bericht und Bilder: Nico Egger (NE)

Mitten in der Nach heulten die Sirenen in Netphen

Netphen NE_05-1020 Gegen 2.43 Uhr wurden die Netpher Bürger durch die Sirenen der Feuerwehr geweckt. Einsatzort war die Brauersdorfer Straße, dort war ein Dachstuhlbrand gemeldet. Beim Eintreffen der Feuerwehr war allerdings nur leichter Rauch zu erkennen.

 

In einen altem Fachwerkhaus war ein Deckenbrand aufgrund eines Ofens entstanden. Vier der Bewohner bereits auf der Straße, zwei weitere konnten unmittelbar nach Eintreffen der Feuerwehr das Haus verlassen.

 

Durch die Bauweise und die Führung des Ofenrohres mußte die Feuerwehr mehrere Isolierwände aus dem Gebäude entfernen da sich das Feuer teilweise in die Decke gefressen hatte.

Die Feuerwehr mußte sehr sorgsam mit dem Löschwasser umgehen, weil das Haus noch Lehmwände und Decken hatte.

 

Gegen 3:30 Uhr war das Feuer unter Kontrolle.

Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht absehbar.

Das Haus ist vorerst unbewohnbar.

 

Bericht und Bilder: Nico Eggers

 

 

Großaufgebot der Feuerwehr wegen Öl auf der Sieg.

 

Netphen-Deuz (ne 18-09) Bei einem Unternehmen in der Waldstraße, dass unmittelbar an der Sieg gelegen ist, fiel einem Mitarbeiter auf, dass durch ein Einlaufrohr Öl in die Sieg geleitet wurde.

 

Die herbeigerufene Feuerwehr stellte nach einiger Zeit fest, dass das Öl nicht aus diesem Betrieb in den Fluss lief, sondern aus einem Wohnhaus in ca. 200 m Entfernung. In diesem Haus war ein Defekt an einem 5000 Liter Heizöltank.

 

Die Feuerwehr richtete mehrere Ölsperren ein, das Wasserwerk wurde informiert und der Fachberater Chemie des Kreises Siegen-Wittgenstein wurde auch zur Einsatzstelle angefordert.

Die Feuerwehr wird noch länger Zeit damit beschäftigt sein das Ölleck abzudichten und die Verschmutzungen zu beseitigen. 

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers 

Zwei Einbruchversuche in Dreis-Tiefenbach - Sichere Türen hielten stand

 

Netphen (OT Dreis-Tiefenbach) (ots) - Gleich zu zwei versuchten Einbrüchen kam es am Donnerstag (01.08.2019) in Dreis-Tiefenbach.

 

   In der Zeit von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr versuchten Unbekannte die Haustüre eines Mehrfamilienhauses in der Goethestraße aufzuhebeln.

Die sichere Türe hielt, so dass lediglich ein geringer Sachschaden entstand.

 

   In der Annette-von-Droste-Hülshoff-Straße wurde nachmittags versucht eine Terrassentüre aufzuhebeln. Auch hier hielt die Türe stand. Hinweise auf verdächtige Personen/Fahrzeuge nimmt die Polizei in Kreuztal unter 0271/7099 - 0 entgegen.

 

   Wenn Sie Fragen zur Sicherung ihrer Häuser und Wohnungen haben, bietet die Kripo Siegen kostenlose Beratung an.

Kriminalhauptkommissar Stefan Dax ist der Fachmann für Einbruchschutz und unter der Telefonnummer 0271/7099-4813 zu erreichen.

 

 

OTS:              Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Motorrad mußte ausweichen und prallt gegen Leitplanke

 

Netphen- Walpersdorf Am Montagabend(22.07.2019) ist es in Netphen zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Motorradfahrerin gekommen.

Eine 22-jährige fuhr auf einem Motorrad auf der L719 zwischen Walpersdorf und Volkholz.

 

In einer Kurve kam ihr ein roter Mercedes auf ihrer Fahrspur entgegen. Die 22-Jährige, die nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war, musste dem Mercedes ausweichen und kam zu Fall. Durch den Sturz verletzte sie sich leicht.

 

Der Mercedes entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Gestürzte zu kümmern. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Unfallflucht ein.

 

Die 22-Jährige, die in einem Siegener Krankenhaus behandelt werden musste, erwartet ebenfalls ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

 

 

OTS:              Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

 

Bilder Nico Eggers

Frontalzusammenstoß auf der B62 in Netphen

 

Netphen (06-07-19_NE) Gegen 16 Uhr fuhr eine 74-jährige die B62 aus Richtung Eschenbach kommend nach Netphen. Kurz vor der Kreuzung (Restbrücke) streifte sie ein entgegenkommendes Fahrzeug am Heck und geriet dabei auf die Gegenfahrbahn.


Ein Polo, der mit 3 Fußballern besetzt war konnte dem Fahrzeug nicht mehr ausweichen und so kam es zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

 

Bei dem Unfall wurden 2 der Fußballer verletzt und mußten in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden.

 

Im Einsatz war die Feuerwehr des Löschzuges Netphen und die Polizei. Während der Unfallaufnahme war die B62 voll gesperrt.

 

Es entstand ein Sachsachaden von ca. 25.000 €.

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

Schwerer Verkehrsunfall mit Krad und Klein-LKW auf der B62 in Netphen

Netphen (19-06-19_NE) Gegen 15 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Klein-LKW und einem Motorrad.

 

Der polnische LKW-Fahrer wollte von einem Tankstellengelände auf die B62 abbiegen, dabei übersah er einen 63-jährigen Krad-Fahrer. Das Krad rammte den LKW und der Fahrer wurde dabei schwer verletzt.

 

Feuerwehr und Polizei sicherten die Unfallstelle ab, die B62 war ab dem Kreisel voll gesperrt.

Bilder und Bericht: Nico Eggers

Krad Fahrer touchiert beim Überholen Traktor

Netphen (13-05-19_NE) Ein Kradfahrer, aus dem Bereich Altenkirchen, wollte auf der K7 von Frohnhausen kommend Richtung Netphen einen PKW und einen Traktor überholen, dabei übersah er, dass der Traktor in ein Feld abbiegen wollte.

 

Er touchiert den Traktor und kam dabei zu Fall.

Der Kradfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und mußte in ein Krankenhaus gebracht werden.

 

Bei dem Einsatz war auch der Rettungshubschrauber „Christoph 25“ im Einsatz. Während der Unfallaufnahme war die K/ voll gesperrt.

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

Sirenen heulten am Dienstag gegen 15:30 Uhr in Netphen

Netphen (NE_19-03-19) Die Feuerwehr wurde am Dienstagnachmittag zu einem Brand in Steinweg gerufen. Bei der dortigen Sekundarschule sollte die Turnhalle brennen. Beim schnellen Eintreffen der Feuerwehr Netphen, stellte sich aber heraus, dass durch technischen Defekt an der auf dem Dach befindlichen Photovoltaikanlage brannte. Daher konnte recht schnell die Rückmeldung „Feuer aus“ gegeben werden.

 

Durch das Alarmstickwort „Feuer 5“ wurden aber sehr viele Feuerwehreinheiten und auch Spezialfahrzeuge alarmiert, unter anderem der Atemschutzwechselcontainer des Kreis-Siegen-Wittgenstein, das Einsatzleitfahrzeug „ELW 2“, eine Vielzahl von Krankenwagen und auch Kreisbrandmeister Schneider war vor Ort. Bei solch einer an genommen Großschadenslage wir seit neustem auch wieder die Bevölkerung durch Sirene gewarnt. 

 

Bilder & Bericht: Nico Eggers

Wieder ein schwerer Verkehrsunfall

 

Netphen Dreis-Tiefenbach Am Dienstagnachmittag befuhr ein 43-jähriger Autofahrer in Netphen Dreis-Tiefenbach die B 62 (Im Bruch) aus Fahrtrichtung Netphen kommend und beabsichtigte am Abzweig zur K 4

(Siegstraße) nach links abzubiegen.

 

Hierbei übersah er eine 61-jährige Fußgängerin, die dort gerade die Straße an einer grünlichtzeigenden Fußgängerampel überqueren wollte.

 

   Die Frau wurde von dem PKW erfasst und zu Boden geschleudert. Ein Rettungswagen verbrachte die bei dem Unfallgeschehen lebens-gefährlich verletzte 61-Jährige in ein Krankenhaus.

 

Der Autofahrer erlitt einen Schock und wurde ebenfalls ins Krankenhaus verbracht.

 

 

OTS:              Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

 

Bilder: Nico Eggers

Schwerer Verkehrsunfall in der Ortsmitte von Frohnhausen.

NETPHEN_NE_15_2_19Am Freitagnachmittag wollte ein aus Netphen kommender Mann mit seinem Golf, in der Ortsmitte von Frohnhausen, in eine Seitenstraße nach links abbiegen. Dabei übersah er den Dacia einer Frau, die aus Richtung Herzhausen kam.  Es kam zu einem heftigen Zusammenstoß, wobei beide Fahrzeugfrüher verletzt wurden.

 

Aus Sicherheitsgründen wurde das Dach des Dacia zur Befreiung  der Fahrerin, durch die Feherwehr, mit einer Rettungsschere entfernt.

 

Beide Fahrzeugführer mussten dann per Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

 

Während der Rettungsmaßnahmen war die Ortsdurchfahrt von Frohnhausen komplett gesperrt. Im Einsatz waren die Feuerwehr Netphen, 2 RTW´s, ein Notarzt und die Polizei.

 

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

 

Bilder und Bericht: Nico Eggers

Hier finden Sie uns

Netphen-Online.de

Redaktion:

Futura Druck + Verlag

Lahnstraße 18

57250 Netphen

 

Impressum/
Disclaimer/
Datenschutz

Druckversion Druckversion | Sitemap
© by Futura Druck + Verlag, Nico Eggers eK - 2020